Die Magie der Selbstreflexion: 5 Fragen, um dein Leben neu auszurichten

Jan 29, 2024

Hast du das Gefühl, dass es Zeit für eine Veränderung wird, aber du weißt nicht so recht, was und wie du es ändern könntest? Heute stelle ich dir fünf kraftvolle Fragen vor, die nicht nur den Schlüssel zur Neuorientierung deines Lebens darstellen, sondern auch deine innere Weisheit ans Licht bringen. Sie können dir helfen, verborgene Wahrheiten zu enthüllen, hinderliche Regeln zu hinterfragen und den Weg zu einem authentischen Leben zu ebnen.

↓ Zum Video auf YouTube ↓

Selbstbild ändern

Die innere Weisheit

Es ist hilfreich, sich zu erinnern, dass in jedem von uns die Intelligenz oder Weisheit des Lebens steckt:

Jede Zelle deines Körpers arbeitet perfekt und ohne dein Zutun, jedes Atom und Molekül folgt einer Ordnung.

Wenn wir uns das bewusst machen, stärken wir unser Vertrauen in diese Lebenskraft, und ob wir sie als Intuition, höheres Selbst, Seele oder Gott bezeichnen, wir können »in Verbindung« mit ihr treten, wenn wir das Gefühl haben, nicht in die für uns richtige Richtung zu gehen, aber nicht so recht wissen, wo es langgeht bzw. was man tun soll.

Manchmal wird das als innere Führung bezeichnet, und ich finde, das ist ein schöner Ausdruck, denn er gibt einem das Gefühl, dass wir nicht alles alleine entscheiden müssen, sondern uns ein wenig von unserer Intuition leiten lassen können.

Es sind die Momente, wenn wir nicht permanent denken und analysieren, in denen wir Zugang zu dieser inneren Weisheit haben, deshalb kann es hilfreich sein, in die Natur zu gehen, zu meditieren oder Yoga zu machen, bzw. während eines digitalen Detox, denn die Medien haben einen extrem starken Einfluss darauf, was wir glauben, tun zu müssen, weil unser Verstand ständig beschäftigt ist mit dem, was in der Welt passiert, was die anderen machen, was ich machen sollte usw.

Des Weiteren, notiere deine Antworten am besten von Hand. Zahlreiche Studien belegen, dass das handschriftliche Schreiben besser für Gehirn, Gedächtnis, Kognition und Kreativität ist. Und dass es eine Methode für tiefgreifende und präzise Lebensführung ist.

Ich persönlich finde außerdem, dass die physische Präsenz der aufgeschriebenen Gedanken, die Selbstreflexion stark fördert, da sie nicht nur eine nachhaltige Erinnerung schafft, sondern auch einen visuellen Rückblick ermöglicht. Dies kann dazu beitragen, Muster zu erkennen, Fortschritte zu verfolgen und die Selbstreflexion durch eine visuelle Rückmeldung zu verstärken.

Nun aber zu den Fragen.

Frage #1

In welchem Bereich meines Lebens spüre ich den Wunsch nach etwas Besserem?

Wie Thomas Edison einst sagte »Unzufriedenheit ist die erste Notwendigkeit des Fortschritts«.

Das bedeutet, dass an den Stellen, wo du dich wiederholt frustriert, irritiert oder unzufrieden fühlst, höchstwahrscheinlich eine enorme Chance für dein Wachstum und deinen Fortschritt liegt.

Wir hören oft, dass wir dankbar sein sollen für das, was wir haben, und viele missverstehen das als ein »ich sollte nicht mehr vom Leben erwarten.« Aber so ist das nicht gemeint, denn es liegt in der Natur des Menschen (bzw. generell in der Natur) sich weiterzuentwickeln.

Dieser Drang nach Weiterentwicklung und das Verlangen nach etwas Neuen lässt sich tatsächlich auf die gesamte Geschichte des Homo sapiens zurückverfolgen.
Schon in der Steinzeit oder bei den Urmenschen war es essenziell, sich ständig anzupassen und weiterzuentwickeln, um in einer sich wandelnden Umwelt zu überleben. Sei es in Bezug auf Werkzeuge, Technologien oder soziale Strukturen, der Fortschritt war und ist entscheidend für das Überleben und den Erfolg der Spezies.

Frage #2

Welche Wahrheit will ich nicht zugeben?

Das kann bedeuten, dass ich mich vor etwas Schwierigem oder Beängstigendem drücke. Welche unangenehme Wahrheit vermeide ich, weil sie unbequem, peinlich oder störend ist?

Diese Frage kann uns zu Bereichen unseres Lebens führen, die wir lieber meiden würden, die jedoch, wenn wir sie aufschieben, noch mehr Leiden verursachen.

  • Das könnte beispielsweise bedeuten, sich endlich den Finanzen zu stellen; z. B. den Schulden, unbezahlte Rechnungen, endlich einen Haushaltsplan erstellen usw.
  • Vielleicht geht es auch darum, ehrlich in Bezug auf eine Sucht zu sein, sei es in Bezug auf eine Substanz, Essen oder sogar digitaler Natur.
  • Oder es könnte darum gehen, die Wahrheit über die Unzufriedenheit in einer Beziehung zu akzeptieren; will man sich aktiv um Verbesserungen und Lösungen bemühen, oder will man die Beziehung beenden.

»Die schlimmsten Lügen sind die, die wir uns selbst erzählen.« , sagt man.

Aber, egal, was nach dieser Frage hochkommt, erinnere dich daran: Alles ist lösbar. Es gibt kein Problem, keine Herausforderung, keine Umstände, die nicht transformiert oder überwunden werden können. Dieses Vertrauen musst du haben.

Frage #3

Welche Regeln in meinem Berufsleben oder privaten Leben erscheinen mir persönlich nicht sinnvoll?

Ich glaube, bis heute halten mich viele meiner Bekannten und Freunde für verrückt oder zumindest seltsam, weil ich meinen Beruf aufgegeben habe, und etwas völlig anderes angefangen habe.

Aber deine persönlichen Werte sind eben nicht jene der anderen. Was für dich wichtig ist, mag für jemand anderes nicht von Bedeutung sein.

Für mich stehen Freiheit und ein selbstbestimmtes Leben sehr weit oben und mein damaliger Beruf, der mich zeitlich, örtlich und in vielerlei anderer Hinsicht gebunden hat, machte mich nicht nur unzufrieden – ich litt tatsächlich unter Depressionen.

Und nicht nur die Depressionen, sondern viele meiner körperlichen Beschwerden, die ich zu der damaligen Zeit hatte, verschwanden, als ich anfing, diesen Werten zu folgen, und mein Leben von Grund auf änderte.

Wenn du dich plötzlich gut fühlst, wenn du Erleichterung und Verbesserung in deinem Leben spürst, dann weißt du, dass du deinen Werten folgst.

Es muss keine gravierende Änderung deines Lebens sein, so wie das bei mir der Fall war; oft reichen schon mehr Zeit für sich und seine Selbstfürsorge, die eine Verbesserung im Alltag bewirken können.

Ich finde auch wichtig, dass man weder sich noch anderen Vorwürfe macht, denn meistens wussten wir es einfach nicht besser.

Wir tun das, von dem wir glauben, es ist das Richtige – aber es ist eben nicht für jeden das Richtige.

Hinterfrage also die vermeintlichen Regeln, die du und andere dir auferlegen, vor allem wenn du ihnen gegenüber eine gewisse Unsicherheit oder einen Widerstand spürst. Vielleicht funktionieren sie für dich eben nicht.

Frage #4

Werde ich in 3 Jahren ein besseres oder schlechteres Leben haben, wenn ich meine täglichen Gewohnheiten nicht ändere?

Die nächsten 36 Monate werden verstreichen, und dein Leben wird sich entweder in eine Richtung entwickeln, die du bevorzugst, oder es wird sich kaum etwas ändern bzw. womöglich verschlechtern.

Obwohl äußere Einflüsse eine Rolle spielen, ist es wichtig zu erkennen, dass unsere täglichen Gewohnheiten eine bedeutende Rolle bei den Lebensergebnissen spielen.

Bis zu 40% unserer täglichen Verhaltensweisen sind automatische, weitgehend unbewusste Gewohnheiten, die wie auf Autopilot ablaufen.

Daher ist es lohnenswert, genau zu prüfen, welche Gewohnheiten du derzeit hast und ehrlich zu überlegen, welche du gegebenenfalls ändern möchtest.

Ich habe übrigens eine kostenlose Liste mit 11 Gewohnheiten erstellst, die dir helfen können, dein Leben neu auszurichten.

Frage #5

Was muss ich loslassen?

Mein Lieblingsthema.

Manche beziehen das auf Physisches, also auf Dinge, die sie aussortieren möchten und derer sie sich entledigen wollen;

Oder aber man bezieht es auf Nicht-physisches wie alte Ideen und Überzeugungen, schlechte Gewohnheiten, ein Ziel, ein Projekt oder eine Erwartung an dich selbst oder andere Menschen?

Ich finde besonders sinnvoll, gewisse Denkmuster und Glaubenssätze zu beobachten, die einem nicht guttun und diese loszulassen.

Das ist nicht einfach, ich weiß; es erfordert viel Achtsamkeit und eine klare Intention. Und zu Beginn Wille. Viel Wille.

Aber der Raum, der dadurch entsteht. Die Energie, die plötzlich frei wird. Diese Erleichterung und dieses Gefühl von Freiheit. Mehr Frieden, mehr Möglichkeiten. Das ist jeden Aufwand wert.

Also, stell dir diese Frage: Was muss ich loslassen? und notiere dir, was dir spontan einfällt und dein Herz berührt.

 

Das waren die fünf kraftvolle Fragen, die eine Transformation in deinem Leben bewirken können. Falls du eigene inspirierende Fragen hast, teile sie gerne in den Kommentaren.

In einem meiner kommenden Artikel/Videos wollen wir darüber sprechen, warum wir uns oft selbst im Weg stehen und uns sabotieren, wenn wir etwas verändern wollen, und was man dagegen tun kann.

Falls du es nicht verpassen möchtest, kannst du dich für meinen Newsletter anmelden (siehe unten), dann wirst du rechtzeitig benachrichtig, wenn es erscheint. Außerdem erhältst du exklusiven Zugang zu einer 4-teiligen E-Mail-Serie von mir, die dich mit zahlreichen Tipps und viel Wissen auf deinem Weg zu mehr Bewusstheit und Erfüllung unterstützen soll.

Ich werde mich sehr freuen, wenn ich dich beim nächsten Mal wieder begrüßen darf.

Bis dahin alles Liebe.

 

Buchtipp, um dein Leben neu auszurichten: „Jetzt ich! Berufung finden, Träume verwirklichen und endlich erfüllt leben“

Und wenn du weitere Unterstützung und eine Anleitung suchst, um deine bisherigen Überzeugungen loszulassen und deine persönlichen Werte zu erkennen, dann ist mein Online-Kurs „Endlich glücklich! Den Schmerz der Vergangenheit loslassen und mit Selbstliebe zu emotionaler Freiheit“ vielleicht genau das Richtige für dich. HIER erfährst du mehr

Ich wünsche dir für deine Reise alles Liebe!

SCHON GESEHEN?

Online Kurs Endlich glücklich den Schmerz der Vergangenheit loslassen und mit Selbstliebe zu emotionaler Freiheit
kostenlose Ebooks Checklisten und vieles mehr von Dr. Anna Kluger

Die Autorin

Dr. Anna N. Kluger

Dr. Anna N. Kluger →

Newsletter

Neueste Beiträge

Kategorien

Bewusstheit und Selbstliebe

Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg

Liebe und Beziehung

Folge mir

Für Dich

Kostenlose Ebooks und Checklisten

Beliebteste Blogposts

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter Abonnieren

Bleib auf dem Laufenden

Melde dich für den Newsletter an und erhalte exklusiven Zugang zu Annas 4-teiliger E-Mail-Serie mit wertvollen Tipps, um die Qualität deines Lebens zu verbessern. MEHR ERFAHREN

Mit der Anmeldung stimmst du zu, Annas Newsletter zu erhalten. Du kannst dich jederzeit abmelden. Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzrichtlinie behandelt, die du hier einsehen kannst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Teile diesen Artikel

Pin It on Pinterest

Share This