Sag es dem Universum richtig: So ziehst du an, was du ersehnst

Mai 27, 2023

Du hast Wünsche ans Universum, aber irgendwie scheint es dich vergessen zu haben? Warum funktioniert das Gesetz der Anziehung für den einen so gut und für den anderen nicht? Erfahre in diesem Artikel, worauf es wirklich ankommt, und wie du ab heute richtig mit dem Universum kommunizierst, um zu bekommen, was du dir ersehnst.

Das Video mit Anna zum Blog gibt’s auf YouTube

Wunscherfüllung: richtig mit dem Universum kommunizieren Gesetz der Anziehung

 

Deine Realität

 

Wie du die Realität erfährst, hängt von deiner Wahrnehmung ab. Auch wenn wir alle eine gemeinsame Erde bewohnen, man könnte sagen, dass 7,8 Milliarden Welten auf ihr leben. Selbst die Personen, mit denen du denselben Haushalt teilst oder mit denen du auf derselben Veranstaltung warst, werden eine andere Wahrnehmung der gemeinsamen Erfahrung haben.

Deine Erfahrung der Realität hängt also von dir ab. Ohne dich gibt es diese Realität nicht. Gewisse Situationen, Gedanken und Gefühle bekommen deine Aufmerksamkeit. Andere nicht. Das Gesetz der Anziehung »erkennt«, welchen Gedanken du deine Energie gibst, und das ist der erste Schritt, um zu verstehen, wie wir mit dem Universum kommunizieren.

Die Schwierigkeit besteht darin, dass wir uns oft nicht bewusst sind, dass dieser Prozess fortwährend abläuft. Es erfordert also gerade zu Beginn sehr viel Bewusstheit, um nicht ständig in alte Muster zurückzufallen und um zu begreifen, dass man selbst die Macht hat, zu entscheiden, ob man etwas erleben möchte oder nicht.

Wenn du dich entscheidest, etwas nicht zu beachten, gibst du dem keine Energie und es ist so, als ob es nie passiert wäre. Dein Zustand des Seins oder deine »Schwingungsfrequenz« bleibt unbeeinflusst.

Diese meditative Fähigkeit zu entwickeln erfordert Übung, insbesondere bei intensiven Ereignissen, aber es ist möglich, einen Geisteszustand zu erreichen, in dem äußere Ereignisse dich emotional nicht treffen.
Und diese Fähigkeit, deine Energie für dich zu behalten, ist entscheidend.

 

Deine Absicht zählt

 

Man sagt, deine Gedanken erschaffen deine Realität, aber viel mehr ist es die Absicht, die dahinter steht.

Du kennst bestimmt den Unterschied, wenn du beispielsweise Affirmationen liest, die gar keine Emotion in dir auslösen und solche, die du wirklich fühlst, weil sie eine Bedeutung für dich haben. Etwas in dir kommt in Bewegung, du spürst ein Verlangen, eine Sehnsucht; du denkst: Ja, genau das. Das will ich.

Negative Gedanken können deine eigene Energie gegen dich verwenden.

Der Schlüssel besteht darin, den Gedanken Aufmerksamkeit zu schenken, die dir ein gutes Gefühl geben; die mit dir harmonieren, während du Gedanken, die dich schlecht machen, dich runterziehen, verunsichern oder Zweifel aufkommen lassen, keine oder kaum Beachtung schenkst.

Sie können schon nützlich sein, um etwas über die persönlichen Glaubenssätze zu erfahren, aber auch dann müssen sie korrigiert werden, sonst verharrt man in alten Mustern.

Hier sind einige Methoden, wie du das änderst, um das anzuziehen, was du wahrhaftig ersehnst.

 

Online Kurs Endlich glücklich den Schmerz der Vergangenheit loslassen und mit Selbstliebe zu emotionaler Freiheit

 

1) Werde dir bewusst, worauf du deine Aufmerksamkeit legst.

Wohin schweifen deine Gedanken immer und immer wieder ab? Auf deine Sorgen, deine Zweifel, deine Unsicherheiten?

Und wenn du im Internet oder auf Social Media surfst, was bekommt deine meiste Aufmerksamkeit?

  • Die Nachrichten, die bestätigen, warum du dich nicht sicher fühlen solltest?
  • Menschen, die du beneidest und die bestätigen, dass du dich unzulänglich und minderwertig fühlen solltest?

Wohin du deine Aufmerksamkeit legst, dort platzierst du deine Energie. Negative Gedankenmuster bleiben bestehen, weil du ihnen deine Aufmerksamkeit gibst.

Das Gesetz der Anziehung achtet nicht darauf, was du sagst oder anderen erzählst, was du auf Social Media oder in deinem Umfeld vorgibst. Was du innerlich denkst und fühlst, ist das, was du aussendest.

Übrigens macht das Universum keinen Unterschied, ob du dich für positive oder negative Gedanken entscheidest. Was deine Aufmerksamkeit erhält, davon erhältst du mehr.

Der Erde ist es auch egal, ob du Unkraut oder Getreide pflanzt. Sie versorgt beide mit den nötigen Nährstoffen, damit diese gedeihen.

 

2) Denke und spreche in der Gegenwart.

Das hast du bestimmt schon zig Male gehört, deshalb nur kurz: Aus der Perspektive des Universums gibt es nur »jetzt«. Alles passiert in einem Moment, nur der menschliche Verstand nimmt das als Zeit wahr. Jede mögliche Realität existiert bereits.

So wie in einem Computerspiel alle Möglichkeiten (also alle, die im Rahmen des Spiels möglich sind) für eine Figur gegeben sind. Die Frage ist, wie man sich entscheidet, die Figur zu führen.

In diesem Moment: Entscheide, wer du sein willst und dann sei es in diesem Augenblick. Sage nicht: »Ich möchte jemanden finden, der mich liebt«, »Ich möchte gerne sportlicher oder erfolgreich sein.«

Sei es jetzt; überlege dir, wie sich das anfühlt, wenn du es erreicht hast. Wechsle auf die Wahrnehmung einer Person, die das erreicht hat, was du willst, sonst wirst du nie das Denken und Handeln eines solchen Menschen haben, und wirst immer wieder die gleichen Dinge tun, die du bisher getan hast.

Was uns zum nächsten Punkt bringt:

 

3) Erweitere dein Bewusstsein und deine Bewusstheit.

 

Meint, beschäftige dich immer und immer wieder mit den Themen, die dich interessieren, um sie besser zu verstehen.

Wenn du die Regeln eines Spiels nicht verstehst, wirst du ziemlich sicher leer ausgehen und nicht gewinnen.

Erkennst du, dass alles nach gewissen Gesetzmäßigkeiten abläuft, wirst du dich weniger dazu verleiten lassen, Energie an Dinge zu verschwenden, die du nicht willst.

 

4) Achte auf deine Stimmung

 

Wenn wir uns nicht gut fühlen, sei das weil wir etwas negatives Denken oder während bestimmter Erlebnisse, die wir haben, deutet das darauf hin, dass das, was wir über uns oder die Welt glauben, nicht im Einklang mit dem ist, wer wir wirklich sind bzw. was wir ersehnen.

Wir können dann an unserer Einstellung arbeiten oder versuchen etwas an unseren äußeren Umständen zu ändern. Achte auf dieses innere Navigationssystem, denn es führt dich näher zu deiner wahren Natur und zu deinen tieferen Sehnsüchten, die sich nur bedingt in den Wünschen des Egos äußern.

Wie ich oft sage, steht der Wunsch nach viel Geld für Freiheit oder Sicherheit und der Wunsch nach einer Beziehung steht für Liebe und Wertschätzung. Diese Emotionen lassen sich auf vielerlei Weise erreichen und wenn wir unserem inneren Leitsystem folgen, ist es möglich, sie in jedem Moment zu erleben und den Weg tatsächlich zum Ziel zu machen. Und zusätzlich wählen wir damit, den Weg des geringsten Widerstands.

 

5) Wiederholung

 

Wiederholung hat eine starke Wirkung auf das Verständnis und unser Unterbewusstsein. Unser Unterbewusstsein beeinflusst die meisten unserer Handlungen, Gefühle und Gedanken. Wollen wir unsere Wahrnehmung auf die Welt ändern, müssen wir unsere Glaubenssätze ändern.

Dies gelingt unter anderem durch die fortwährende Wiederholung neuer Ideen und Konzepte, die die alten ersetzen. Egal ob Bücher, Videos, Podcast oder Affirmationen: Wann immer du merkst, dass dich etwas wahrhaftig berührt und an deinen alten Glaubenssätzen rüttelt, ist es sinnbringend, diese Information beständig zu wiederholen. Es braucht seine Zeit, alte Muster zu durchbrechen, und wenn man es nur hin und wieder tut, werden sich deine alten Glaubenssätze wieder durchsetzen.

Im Wesentlichen bedeutet »mit dem Universum kommunizieren«, mit unserem höheren Selbst zu sprechen. Indem wir uns von limitierenden Glaubenssätzen befreien, öffnen wir uns für Möglichkeiten, denn unsere veränderte Wahrnehmung und unser Vertrauen schaffen Raum für mehr Inspiration und Gelegenheiten, um zu finden, was wir wahrhaftig ersehnen.

Ich wünsche dir alles Liebe und falls du mehr zum Thema erfahren möchtest:

Das Gesetz der Anziehung, so funktioniert es wirklich. Buch von Dr. Anna N. Kluger 

SCHON GESEHEN?

Online Kurs Endlich glücklich den Schmerz der Vergangenheit loslassen und mit Selbstliebe zu emotionaler Freiheit
kostenlose Ebooks Checklisten und vieles mehr von Dr. Anna Kluger

TEILE DEN ARTIKEL MIT FREUNDEN

DAS KÖNNTE DIR GEFALLEN

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Die Autorin

Dr. Anna N. Kluger

Früher als Ärztin tätig, ist Anna heute Autorin, Mentorin und Entwicklerin des Online-Kurses „Endlich glücklich!“ Neben ihren Büchern und ihrem Kurs teilt sie ihr Wissen und ihre Expertise auf YouTube, ihrem Podcast „Du hast mehr Macht, als du denkst“ und ihrem Blog. Zur Autorenseite auf Amazon

Newsletter

Neueste Beiträge

Kategorien

Bewusstheit und Selbstliebe

Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg

Liebe und Beziehung

Folge mir

Für Dich

Kostenlose Ebooks und Checklisten

Beliebteste Blogposts

Annas Podcast

Podcast Anna Kluger

Programmempfehlung

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NEWSLETTER

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Trag dich in die E-Mail ein und erhalte Informationen zu neuen Büchern, Videos und Blogposts von Anna.


.

Du erhältst eine E-Mail zur Bestätigung deiner Anmeldung. Mit deiner Bestätigung stimmst du zu, in die E-Mail-Liste von Anna Kluger eingetragen und regelmäßig über Neuigkeiten informiert zu werden. Du kannst dich jederzeit am Ende des Newsletters abmelden. Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzrichtlinie behandelt, die du hier einsehen kannst.

Teile diesen Artikel

Pin It on Pinterest

Share This