Selbstvertrauen: 5 Power – Strategien für mehr Selbstbewusstsein.

Mai 3, 2021

Bewundernd blicken wir auf Menschen, die sich im Leben nehmen, was sie wollen. Scheinbar mühelos klettern sie die Erfolgsleiter nach oben, verfolgen ihren Traumjob, haben den Traumpartner gefunden und geben sich nicht mit weniger zufrieden, als ihnen zusteht. Sofort wissen wir: Das ist jemand mit viel Selbstvertrauen. Und du? Hättest du lieber die bessere Jobposition, traust dir den Mehraufwand aber nicht zu? Würdest du gerne diese großartige Person kennenlernen, meinst aber, du spielst nicht in ihrer Liga? Ist ein Jahr wie das nächste, weil du ohnehin nicht glaubst, etwas ändern zu können? Dann wird es Zeit für die folgenden 5 Strategien, die dir dabei helfen sollen, dein Selbstvertrauen zu stärken!

Sieh dir auch das Video von Anna zum Blogthema auf Youtube an

Selbstvertrauen stärken

Wir werden mit Selbstvertrauen geboren

Niemand wird mit wenig Selbstvertrauen und einem geringen Selbstwert geboren. Wenn du sehr kleine Kinder beobachtest, wird ersichtlich, wie sehr sie es genießen im Mittelpunkt zu stehen und die volle Aufmerksamkeit von Mama und Papa zu erhalten.

Kinder denken nicht darüber nach, ob sie heute einen »bad-hair-day« haben oder ihre Schenkel zu dick in den Shorts aussehen. Sie genießen sich und das Leben in vollen Zügen. Leider wird uns diese Ausgelassenheit und das natürlich Selbstvertrauen abtrainiert, indem Eltern ihre eigenen Unsicherheiten und Unzulänglichkeiten an ihre Kinder weitergeben.

Und spätestens ab dem Kindergarten oder der Schule, wo wir gehänselt, verglichen und für unsere Einzigartigkeit sogar verspottet werden, verlieren wir einen großen Teil unseres natürlichen Selbstvertrauens. Doch es gibt Strategien, mit denen wir uns diesen zurückerobern können!

1. Glaube an dich!

Leichter gesagt als getan, magst du einwerfen, und natürlich stimmt es, dass dein Selbstvertrauen nicht über Nacht zu ungeahnten Größen anschwellen wird. Aber mit deinem Willen, deiner getroffenen Entscheidung und deiner Selbstverantwortung ist es möglich, wieder den Glauben in sich und sein Können zu finden.

Übernimm Verantwortung für den Kommentator in deinem Kopf und lerne, dir gut zuzusprechen (siehe auch: Affirmationen gegen Selbstzweifel).

Wenn du erfolgreiche Menschen siehst, sag nicht, sie hätten Glück gehabt, und du bist eben nicht talentiert genug usw. Auch diese Menschen haben für ihren Erfolg und ihr Selbstvertrauen arbeiten und kämpfen müssen – und wenn sie es geschafft haben, dann gilt dasselbe auch für dich.

selbstvertrauen

2. Sag nie »Ich kann das nicht!«

Damit kommen wir gleich zum nächsten Punkt:

Streiche Sätze wie »Das schaffe ich nicht«, »Das geht nicht«, »Das kann ich nicht« gleich aus deinem Repertoire. Sie wirken entmachtend und werden zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung.

Wenn du der Ansicht bist, etwas nicht zu können, wirst du es nämlich höchstwahrscheinlich gar nicht versuchen, und wie sollst du es dann jemals lernen! Kein Wunder, dass du kein Selbstvertrauen entwickelst.

Das menschliche Gehirn ist darauf ausgelegt, Lösungen für unsere Probleme zu finden. Ersetze obige Sätze ab heute durch: »Ich kann« und »Ich werde …«

3. Risiken eingehen für mehr Selbstvertrauen

Und das bringt uns zu Punkt Nummer drei. Um dein Selbstvertrauen zu stärken, muss man auch mal Risiken eingehen – wenn auch nur kleine!

Wer wachsen und besser in etwas werden möchte, der muss etwas tun, was er vorher noch nie getan hat.

Jeder große Redner stand irgendwann vor einem winzigen Publikum, als er seinen ersten Vortrag gehalten hat, bevor er Jahre später vor tausenden Leuten spricht. Wir sehen das Endergebnis und denken, diese Menschen seien die geborenen Sprecher. Fragt man sie, werden sie  zugeben, dass sie anfangs ebenso nervös waren, Fehler gemacht haben und viel Mut aufbringen mussten, um weiterzumachen.

Aber genau so entwickeln wir Selbstvertrauen. Jedes Risiko, das wir eingehen und das wir »überleben«, ist ein Erfolg und macht uns stärker.

Eine Hilfe diesbezüglich ist übrigens das Visualisieren. Auf diese Weise können wir Situationen, vor denen wir uns fürchten, im Kopf durchspielen und uns sozusagen darauf vorbereiten. Erfolgreiche Menschen wissen schon lange um dieses Prinzip Bescheid.

4. Ignoriere, was andere über dich denken

Wie oft sind wir nicht unserem Herzen gefolgt, weil wir uns Sorgen darüber gemacht haben, was die anderen über uns denken könnten.

Aber du kannst versichert sein, dass auch die anderen sich nur Gedanken über sich selbst machen und es ihnen deshalb egal ist, was du machst.

Falls sie sich doch bemüßigt fühlen, ihre ungefragte Meinung kundzutun, tun das übrigens nur deshalb, um von ihrer eigenen Unzulänglichkeit abzulenken. Hör also gar nicht hin!

Siehe auch: Kritik und Selbstkritik: Wie gehe ich damit um.

Willst du dein Selbstvertrauen stärken, ist es unumgänglich, dass du lernst, die Meinung der anderen nicht an dich heranzulassen. Denke daran: 7,7 Milliarden Menschen haben 7,7 Milliarden Meinungen. Du wirst es niemals allen recht machen können!

selbstvertrauen

5. Würdige und zelebriere deine Erfolge

Unser Gehirn merkt sich Ereignisse, die mit einer starken Emotion begleitet waren. Blicken wir wieder in die Kindheit zurück, bedeutet das, dass wir eher negative Erlebnisse abgespeichert haben.

Waren wir beispielsweise zufrieden und ausgelassen beim Spielen, haben unsere Eltern uns dabei nicht gestört. Haben wir hingegen etwas getan, was ihnen nicht recht war, hat uns das Schelte eingebracht, und wir speichern dieses negative Ereignis ab.

Dadurch wurde unser Gehirn auf folgende Art trainiert: Wann immer wir etwas Negatives erleben, wird das abgespeichert.

Was aber ist mit all den Erfolgen, die wir zu feiern hatten?

Schreibe dir doch mal eine Liste, von all deinen Erfolgen, angefangen vom Schulabschluss, Führerschein, Berufsausbildung oder Studium abgeschlossen, den Mut aufgebracht, um den Traumpartner anzusprechen, herrlichen Urlaub geplant und verbracht, Geburt der Kinder, Job bekommen, Haus gekauft, Eltern gepflegt, Krankheit besiegt, Pflanzen gezüchtet, kochen gelernt, …

Gibt es nicht genug, worauf du stolz sein kannst? Leg dir doch ein kleines Erfolgsbüchlein zu, in dem du dir deine täglichen Erfolge notierst. So entgeht dir nicht mehr, wie viel du tagtäglich leistest.

Ein Blick auf deine Erfolge wird dein Selbstvertrauen stärken und dich unweigerlich wissen lassen, dass du zu so viel mehr fähig bist, als du dir selbst zutraust. Dein Potenzial ist unerschöpflich, wenn du dich darauf einlässt, daraus zu schöpfen. Glaub an dich und du wirst über dich selbst erstaunt sein.

SCHON GESEHEN?

Jetzt ich Ebook Cover 2

„Jetzt ich! Berufung finden, Träume verwirklichen und endlich erfüllt leben“

Wenn du morgens nicht mit Begeisterung aufstehst und das Gefühl hast, zu mehr berufen zu sein, dann wird es Zeit, deine Herzenswünsche zu entdecken und endlich erfüllt zu leben.

Eine kostenlose Leseprobe und mehr Informationen gibt es HIER

Über die Autorin

Anna N. Kluger

Dr. Anna N. Kluger ist Autorin, Ärztin und Coach. Mit ihrer Expertise zeigt sie auf klare und verständliche Weise, wie der Verstand funktioniert und sich zum Erreichen eines erfüllten Lebens einsetzen lässt.

Sie veröffentlicht neben ihren Ratgebern auch Fantasyromane ab 10 Jahre, die voller zeitloser Wahrheiten und Weisheiten stecken.

Zur Autorenseite auf Amazon

Newsletter

Registriere Dich jetzt für den Newsletter und verpasse keinen Artikel mehr:


.

Neueste Beiträge

Kategorien

Bewusstheit und Selbstliebe

Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg

Liebe und Beziehung

Folge mir

Meine Geschenke an dich!

Kostenlose Ebooks und Checklisten

Beliebteste Blogposts

Programmempfehlung

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This