Diese 3 Glaubenssätze sabotieren dein Glück!

Mai 28, 2023

Hast du das Gefühl, das Leben stellt dich immer wieder vor die gleiche Probe oder Herausforderung und du denkst: »Es ist so unfair. Wieso verfolgt mich dieses Thema?«
Hast du jemals darüber nachgedacht, welche verborgenen Überzeugungen dahinter stecken könnten?

Im heutigen Artikel stelle ich dir 3 Glaubenssätze deines Egos vor, die jeder von uns auf die eine oder andere Weise erfährt und die deinem Glück im Weg stehen.

Das Video mit Anna zum Blog gibt’s auf YouTube

3 Glaubenssätze deines Egos, die dein Glück sabotieren

 Was ist das Ego?

Was ist überhaupt das, was wir Ego nennen?

Es ist der Glaube an eine Trennung vom Ganzen; wir glauben, da sei eine Ich-Entität, die auf die Welt hinausblickt.

Aber da sitzt kein kleiner Peter oder eine kleine Katharina in deinem Gehirn und steuert, welche Gedanken oder Intentionen du hast, und wie du dich als nächstes Verhalten musst.

Da ist niemand. Wir identifizieren uns mit bestimmten Gedanken, Gefühlen und Verhaltensmustern und sagen, das bin ich. Und diese innere Stimme, die wir hören, und die manchmal sagt, wir seien die Größten, um uns kurz darauf wieder zu verunsichern, bezeichnen wir dann als Ego. Aber ich wiederhole noch einmal: Da ist niemand.

Es ist ein Glaubenssystem, das man durchschauen muss, wenn man sich von immer wiederkehrenden Leidensprozessen befreien möchte.

Ich möchte, dass du das wirklich siehst:

Wenn du, für den du dich jetzt hältst, als Baby zu einer Familie in China gekommen wärst, die dich aufgezogen hätte, würdest du nicht nur eine andere Sprache sprechen, deine innere Stimme würde dir ganz andere Dinge erzählen, basierend auf dem, was du aus dieser Kultur übernommen hättest. Du hättest andere Werte, andere Gewohnheiten, aufgrund der Menschen, mit denen du Zeit verbracht und dich ausgetauscht hast; du hättest andere Kenntnisse und Fähigkeiten, Unsicherheiten und Stärken: Du würdest sogar anders aussehen, weil du anders essen, Sport machen und dich kleiden würdest.

Was du als DU bezeichnest, ist ein Produkt aus Genetik und Konditionierung durch deine Umwelt. Da sind kein Peter, keine Katharina oder sonst wer.

Und das ist eine Erkenntnis, die man für sich haben muss, denn solange du dich irgendwo mit deiner Geschichte identifizierst, wirst du das nicht sehen können und dich womöglich sogar über das ärgern, was ich gerade gesagt hab.

 

Unser Navigationssystem

 

Es gibt 3 Glaubenssätze, die jeder Mensch auf die eine oder andere Weise hat und durch die er sein Leben gestaltet – und aus denen das Ego all unsere Geschichten erschafft.

Und du weißt es bestimmt selbst: Diese Geschichten können recht komplex werden, weil dein Ego sie immer weiter konstruiert, um sich selbst zu bestätigen. Wie sollen wir erkennen, welche der Überzeugungen dahinter steht, um sie sodann korrigieren zu können?

Die Antwort ist, indem wir auf unsere Emotionen hören. Deine Emotionen sind ein eingebautes Navigationssystem, das dir sagt, ob dein Denken im Einklang mit deiner wahren Natur ist oder nicht.

Wir glauben oft, dass unsere Emotionen zu den äußeren Umständen sprechen, aber die Wahrheit ist, dass deine Emotionen nur zu einer Sache sprechen: deiner Selbstwahrnehmung.

Das bedeutet, wenn ich mich so wahrnehme, wie das Leben oder die Existenz mich sieht, werde ich positive Emotionen spüren (Freude, Liebe, Frieden usw.). Und wenn ich mich auf eine Weise wahrnehme, die nicht der Wahrnehmung des großen Ganzen entspricht, werde ich negative Emotionen empfinden; eine Form von Traurigkeit, Wut oder Angst.

Dein Verstand wird dich ablenken und verwirren wollen, indem er von Gedanke zu Gedanke und von Geschichte zu Geschichte springt. Aber deine Emotionen werden dich nie in die Irre führen; sie werden dich direkt zum Kern des Fehlers führen und dir dann ermöglichen, ihn zu korrigieren.

Wenn du also eine negative Emotion spürst, bist du bereits irgendwo in deiner Selbstwahrnehmung »in die Irre gegangen«.

Die folgenden drei Überzeugungen sind die drei natürlichen Aktivitäten des Verstandes, sobald du glaubst, dass du vom Ganzen getrennt bist. Jede dieser drei Überzeugungen geht irgendwie in die nächste über, was bedeutet, dass die erste Überzeugung die zweite impliziert und die zweite Überzeugung die dritte impliziert. Sie sind alle miteinander verbunden.

Welche GS sind das?

 

Online Kurs Endlich glücklich den Schmerz der Vergangenheit loslassen und mit Selbstliebe zu emotionaler Freiheit

 

Die 3 Glaubenssätze des Egos

 

1) Glaube an Mangel

Dieser Glaube basiert auf dem Bedürfnis zu überleben. Der Glaube an Mangel führt dazu, dass wir uns unvollständig fühlen und ständig danach suchen, uns zu erfüllen.

Traurigkeit und andere negative Emotionen sind oft das Ergebnis dieses Glaubens. Jede Handlung, die wir unternehmen, wird von der unbewussten Überzeugung motiviert, dass uns etwas fehlt und wir uns selbst vervollständigen müssen. Wenn wir den Glauben an Mangel überwinden, wird unser Geist ruhig und friedlich, da uns nichts mehr fehlt.

 

2) Glaube an Glück oder Erfüllung durch äußere Umstände

Die zweite Überzeugung des Egos ist der Glaube an Glück oder Erfüllung durch äußere Umstände. Wenn ich an Mangel Glaube, wenn ich mich unvollständig bzw. unzulänglich fühle, dann ist die logische Schlussfolgerung, dass ich mich mit etwas vervollständigen muss.

Wir leben unser Leben mit der Annahme, dass äußere Ergebnisse uns befriedigen und glücklich machen werden. Dies führt zu Anhaftungen und dem ständigen Streben nach dem nächsten Ergebnis.

Wenn wir ein gewünschtes Ergebnis nicht erreichen, löst dies Wut und andere negative Emotionen aus. Doch selbst wenn wir ein Ergebnis erreichen, haben wir kaum Zeit, es zu genießen, bevor wir schon nach dem nächsten streben.

Dieser Glaube hält uns in einem endlosen Zyklus gefangen, bis wir erkennen, dass wahres Glück und innerer Frieden im gegenwärtigen Moment zu finden sind und nichts Äußeres uns vollständig machen kann.

 

3)  Glaube an persönliches Handeln

Das Ego glaubt, dass es unabhängig vom Leben handelt und seine eigenen Handlungen wählt. Dieser Glaube an persönliches Handeln ist jedoch eine Illusion, da alles eine Tätigkeit des Lebens ist und jeder Mensch gemäß seiner Umgebung, Konditionierung und Sozialisation handelt.

Die Vorstellung eines unabhängigen Handelnden ist eine komplexe Illusion und die höchste Manifestation des Glaubens an die Trennung vom Ganzen.

Es ist wichtig, zu erkennen, dass niemand das Leben kontrolliert oder die Realität steuert. Die Idee, dass wir Kontrolle haben, wird deshalb auch als Arroganz bezeichnet, welche aus Ignoranz rührt.
Wir sind Teil des Ganzen und werden vom Leben gelebt.

Der Verstand strebt nach Kontrolle, Gewissheit und Sicherheit, aber das Leben ist unsicher und unvorhersehbar. Der Verstand versucht, Kontrolle zu erlangen, indem er Situationen analysiert, Probleme löst und Risiken minimiert. Doch das Leben ist zu komplex, um es vom Verstand aus zu kontrollieren.

Der Verstand kann erst in Frieden sein, wenn er erkennt, dass er nicht die Kontrolle über das Leben haben muss.

 

Das Ego will Kontrolle

 

Aber das Ego fürchtet sich vor der Vorstellung, nicht die Kontrolle über das Leben zu haben. Aus der Perspektive des Egos ist dies im Grunde genommen dem Tod gleichzusetzen, denn das Ego vertraut der Realität überhaupt nicht.

Es betrachtet das Leben als gefährlichen Feind, dem es entgegentreten, kämpfen, beherrschen und unterwerfen muss. Es weiß nicht, dass jede seiner Impulse und Handlungen von Kräften motiviert wird, die weit jenseits seiner Kontrolle liegen.

Wir sagen: Ich habe die Hand gehoben, weil ich es wollte. Aber wo kam der Impuls her, die Hand zu heben? Wie hat man das Nervensystem und die Muskeln dazu bewogen, die Hand zu heben? Nichts geschieht unabhängig voneinander.
Wir können nur den Verlust von Kontrolle fürchten, wenn wir zuerst glauben, dass wir sie haben.

Wenn ich glaube, dass ich ein separates Selbst bin, ein kleines Ich in einer großen Welt voll anderer Ichs, dann kommt das Gefühl von Mangel auf. Wenn es den Glauben an Mangel gibt, gibt es Anhaftung. Wenn es Anhaftung gibt, gibt es den Wunsch nach Kontrolle.
Und jede Geschichte, die dein Geist erfindet, jeder Gedanke, den du denkst und der dich leiden lässt, entspringt einem dieser drei Glaubenssätze.

Und solange diese Glaubenssätze bestehen, kann das Ego immer wieder neue Geschichten und Gedanken basierend auf diesen Glaubenssätzen für alle Ewigkeit erschaffen.

Solange das Potenzial für Gedanken in dir existiert, werden Gedanken aufkommen, und dieses Potenzial ist: »Was glaube ich grundsätzlich darüber, wer ich bin?«

Wenn du nicht möchtest, dass dieser Baum immer wieder neue Äste schlägt, dann schneide den Stamm durch.

Wirf auch einen unverbindlichen Blick in meinen Online – Kurs, wo ich Schritt für Schritt mit vielen Übungen darauf eingehe, wie man sich emotional frei macht. 

Ich wünsche dir alles Liebe.

SCHON GESEHEN?

Online Kurs Endlich glücklich den Schmerz der Vergangenheit loslassen und mit Selbstliebe zu emotionaler Freiheit
kostenlose Ebooks Checklisten und vieles mehr von Dr. Anna Kluger

TEILE DEN ARTIKEL MIT FREUNDEN

DAS KÖNNTE DIR GEFALLEN

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Die Autorin

Dr. Anna N. Kluger

Früher als Ärztin tätig, ist Anna heute Autorin, Mentorin und Entwicklerin des Online-Kurses „Endlich glücklich!“ Neben ihren Büchern und ihrem Kurs teilt sie ihr Wissen und ihre Expertise auf YouTube, ihrem Podcast „Du hast mehr Macht, als du denkst“ und ihrem Blog. Zur Autorenseite auf Amazon

Newsletter

Neueste Beiträge

Kategorien

Bewusstheit und Selbstliebe

Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg

Liebe und Beziehung

Folge mir

Für Dich

Kostenlose Ebooks und Checklisten

Beliebteste Blogposts

Annas Podcast

Podcast Anna Kluger

Programmempfehlung

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NEWSLETTER

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Trag dich in die E-Mail ein und erhalte Informationen zu neuen Büchern, Videos und Blogposts von Anna.


.

Du erhältst eine E-Mail zur Bestätigung deiner Anmeldung. Mit deiner Bestätigung stimmst du zu, in die E-Mail-Liste von Anna Kluger eingetragen und regelmäßig über Neuigkeiten informiert zu werden. Du kannst dich jederzeit am Ende des Newsletters abmelden. Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzrichtlinie behandelt, die du hier einsehen kannst.

Teile diesen Artikel

Pin It on Pinterest

Share This