Der Frieden in uns und in der Welt: Was wir tun können.

Mrz 1, 2022

Seit jeher führt der Mensch Krieg. Krieg ist im Verstand eines jeden von uns. Denn eine Kultur ist nur ein Spiegelbild des individuellen Verstandes oder Geistes. Und der individuelle Verstand ist nur ein Spiegelbild des kulturellen. So viele Kriege wurden geführt, um andere und die Außenwelt so zu verändern, dass wir unseren Frieden haben. Das wir in Frieden leben können.

Sieh dir auch das Video von Anna zum Blogthema auf Youtube an

Ukraine Krieg Frieden (1)

Der Frieden in uns

Manche von uns haben erkannt, dass dies nicht möglich ist. Und so suchen sie nach einem anderen Frieden: jenem in ihrem Verstand.

Denn wer ehrlich seinen Blick nach innen wendet, wird im eigenen Verstand die Tendenz zum Krieg, die Tendenz zum Faschismus, zum Hass, zum Groll, zur Rache. Es ist nicht dein oder mein Verstand. Es ist der menschliche Verstand. Was du im anderen siehst, ist auch in dir. Vielleicht latent. aber das Potenzial ist gegeben.

Man hat das Leid erkannt, das diese Tendenzen immer wieder hervorbringen, und irgendwie merkt man angesichts dessen, dass man Frieden will. Dass man das Leiden satt hat.

Und vielleicht wird eine Art bewusstes Gebet oder eine Bitte um Hilfe und Verständnis, um Gnade, ausgesprochen. Möglicherweise geschieht dies unbewusst und eine Chance auf einen friedvollen Geist eröffnet sich.

Und wenn man bereit ist, diese Chance zu ergreifen und die Einladung zum Frieden in sich anzunehmen, dann hat man die Möglichkeit, diesen Frieden überall zu teilen.

Verantwortung

Die Geschichte wird sich wiederholen, wenn nicht jeder von uns die Verantwortung für den Frieden in sich selbst übernimmt, sondern darauf warten, dass die anderen sich ändern. Warten, dass jemand anderes sagt, es tut mir leid, damit man ihm verzeihen kann.

Wenn dir die derzeitigen Ereignisse nah gehen, wenn du helfen und etwas tun möchtest, dich aber machtlos fühlst, weil dir Mittel und Möglichkeiten fehlen, etwas im Außen zu tun, möchte ich dir versichern, dass du einen ebenso wichtigen Beitrag leistest, wenn du nach innen schaust, und den Frieden in dir suchst.

Wenn das Bewusstsein in dir aufwacht, erwacht es nicht nur in dir. Je heller dein Licht, desto mehr erleuchtet es, um sich herum.

Was tun?

Schiebe das nicht auf, weil du denkst, es sei selbstsüchtig in einer Zeit in sich zu gehen. Das heißt nicht, dass du nicht aktiv helfen sollst, wenn du das kannst und möchtest. Wenn du dich dazu berufen fühlst und die Möglichkeiten hast, ist das eine wunderbare Sache.

Aber falls du Angst hast, dich wütend und machtlos fühlst, dann sieh dir diese Tendenzen in dir an, bevor du aus einer solchen Emotion heraus handelst. Sieh dir den Krieg im menschlichen Verstand an.

Erkenne, dass der Krieg, der in unserem Geist stattfindet, auf einer Sache beruht: dem festen Glauben, der seit ewigen Zeiten konditioniert wurde, dass man ein separates Wesen ist. Dass ich etwas von der Gesamtheit Getrenntes bin. Du bist getrennt von mir.

 

Anna Kluger Jetzt ich Leseprobe

Was bedeutet Menschsein?

Wenn man denkt, man sei ein „Jemand“, ein Objekt, dann sind wir sehr damit beschäftigt, dieses Objekt zu schützen. Und der Horror und die Ironie dabei sind, dass dieser Jemand, den man beschützt, in Wirklichkeit gar nicht existiert. Derjenige, der man glaubt zu sein – er existiert nicht einmal. Es ist ein Gedanke.

Als Gedanke hat er enorme Macht. Diese Macht ist der Vermittler der Erfahrung der Realität. Wenn ich durch ein Glas schaue, das getönt/verzerrt ist, nimmt die Realität diese Tönung/Verzerrung an. Aber das bedeutet nicht, dass die Realität gefärbt ist.

Und die Verzerrung, für die die Menschen kämpfen, ist, dass »ich«, dieses Individuum, diese Erfahrung, diese Sammlung von Gedanken, Konzepten, Erfolgen, Misserfolgen, dass »ich« vom Bewusstsein getrennt bin. Und dieses »Ich« will gesehen werden, es will Macht, es will Anerkennung, um seine Existenz zu bekunden.

Dabei ist das, was wir »Ich« nennen, eine Geschichte. Als eine Geschichte ist es nicht schädlich. Aber in dem Glauben, dass es eine Realität ist, ist es eine Tragödie. Das ist die Ursache des Leidens.

Selbsterkenntnis

Diesen Glauben sollte man direkt untersuchen. In diesem Leben haben wir die Gelegenheit zu entdecken, was tiefer ist als das, was wir Menschsein nennen. Was den Kern ausmacht.

Das Sein, von dem wir angenommen haben, dass es dem Menschen enspringt – in Wirklichkeit ist es die Quelle des Menschen. Und es ist hier. In diesem Augenblick. Friedvoll.

Wenn wir nicht wollen, dass sich die Geschichte immer und immer wiederholt, müssen wir einen ehrlichen Blick auf das, was wir Menschsein nennen werfen. Auf unseren Wunsch nach Sicherheit und was die Angst vor Unsicherheit und der Glaube an eine Trennung von der Gesamtheit. Ich, du, er, sie, Nationen, Länder, Kontinente, Religionen.

Es wird Zeit, aufzuwachen. Wir müssen den Frieden in uns finden, wenn wir ihn in die Welt tragen wollen.

 

Wir sind zutiefst bestürzt über die derzeitigen Geschehnisse. Unsere Solidarität gilt allen Menschen in der Ukraine, deren Menschenrechte auf Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Frieden verletzt wurden. Mögen mit unser aller Hilfe die Kriegshandlungen bald ein Ende nehmen.

TEILE DEN ARTIKEL MIT FREUNDEN

SCHON GESEHEN?

Jetzt ich Taschenbuch Ebook

Endlich glücklich!

Der Online-Kurs

 

Sofort starten

Lerne wann und wo du willst

Lebenslanger Zugriff auf alle Videos

Günstiger als eine Coachingstunde

Ein Zugang auf all deinen Geräten

Über die Autorin

Anna N. KlugerDr. Anna N. Kluger: Die frühere Ärztin ist heute Autorin und zeigt mit ihrer Expertise in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterkenntnis auf klare und verständliche Weise, wie der Verstand funktioniert und sich zum Erreichen eines erfüllten Lebens einsetzen lässt.

Zur Autorenseite auf Amazon

Newsletter

Registriere Dich jetzt für den Newsletter und verpasse keinen Artikel mehr:


.

Neueste Beiträge

Wenn du keine Angst hättest …

Wenn du keine Angst hättest …

Wie würde dein Leben aussehen, wenn du keine Angst hättest? Hier findest du einige Fragen, die dich inspirieren und motivieren sollen.

Kategorien

Bewusstheit und Selbstliebe

Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg

Liebe und Beziehung

Folge mir

Meine Geschenke an dich!

Kostenlose Ebooks und Checklisten

Beliebteste Blogposts

Annas Podcast

Podcast Anna Kluger

Programmempfehlung

Das könnte dir auch gefallen

Was bedeutet „Loslassen“ wirklich?

Was bedeutet „Loslassen“ wirklich?

Loslassen bedeutet, die Identifikation mit der „Ich-Persönlichkeit“ aufzugeben und zu erkennen, wer man wirklich ist. Aber wie geht das?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teile diesen Artikel